Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Eignungsfeststellungsverfahren für Masterstudium Informatik und Medieninformatik

Studienbeginn Wintersemester 2017/18

Die Bewerbung für die  Master-Studiengänge Informatik und Medieninformatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München erfolgt ausschließlich online über dieses Portal. Bitte keine Bewerbungsmappen senden.
Für das Wintersemester 2017/18 wird das Portal ab 01. Juni 2017 bis spätestens 15. Juli 2017 (Ausschlussfrist) zugänglich sein.

Bitte beachten Sie: Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen. Das nächste Bewerbungsverfahren startet Anfang Dezember 2017.

In diesem EFV-Portal können Sie sich für folgende Master-Studiengänge bewerben:
Informatik / Medieninformatik ohne Anwendungsfach / Medieninformatik mit den Anwendungsfächern Medienwirtschaft oder Mediengestaltung oder Kommunikationswissenschaft / Mensch-Computer-Interaktion
Sie können sich für mehrere dieser Studiengänge bewerben, müssen aber Prioritäten festlegen. Falls Sie für ein Masterstudium akzeptiert werden, erhalten Sie einen Zulassungsbescheid für den Studiengang,
den Sie mit der höchsten Priorität gekennzeichnet haben und für den die Kommission Sie als geeignet begutachtet hat.

Kenntnisse/Fähigkeiten, die vorausgesetzt werden: Programmierfähigkeiten (meist in Java), Algorithmen und Datenstrukturen, Theoretische Informatik, Analysis und Lineare Algebra

Nach der Registrierung im Portal müssen alle Bewerber einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung und ein Formular (Angaben zur Person und zum Bildungsgang) ausfüllen. Bitte beachten: Die Bewerbung wird erst dann im System als "eingereicht" erfasst, wenn sowohl der Fragebogen als auch das Formular über den Button "Einreichen" freigegeben wurden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor Bewerbungsschluss an die Adresse efvmaster@ifi.lmu.de.

Folgende Unterlagen müssen alle Bewerber hochladen:
Bewerbungsschreiben (siehe Hinweise zum Bewerbungsschreiben), Lebenslauf, Bachelor-Zeugnis (falls noch nicht vorliegend, bitte unbedingt den aktuellen Leistungsnachweis), Transcript of Records

Gegebenenfalls weitere für die Bewerbung relevante Dokumente  (z. B. Studienbescheinigung oder Scheine aus früheren Studiengängen, Arbeitszeugnisse aus dem IT-Bereich). Unterlagen, die nicht in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorliegen, müssen in beglaubigter Übersetzung (Kopie ist ausreichend) beigefügt werden.

Unterlagen, die nur von folgenden Bewerbern eingereicht werden müssen:

  • Ausländische Bewerber für den Master-Studiengang Mensch-Computer-Interaktion: Nachweis über Deutschkenntnisse (mindestens Niveau C1  des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) und/oder einen Englisch-Test.
  • Bewerber, die Informatik oder Medieninformatik nicht an der LMU studiert haben, werden gebeten, eine beglaubigte Kopie des Original-Zeugnisses bzw. des Original-ToR auch per Post einzureichen an die nachfolgende Adresse:
    Sollten die Dokumente nicht bis zum Bewerbungsschluss am 15. Juli 2017 vorliegen, werden die jeweiligen Online-Bewerbungen nicht begutachtet.

Institut für Informatik der LMU
Elke Kroiß / EFV Masterstudium
Oettingenstraße 67
80538 München
Deutschland

Ausländische Bewerberinnen und Bewerber

Bewerberinnen und Bewerber, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und ihre Zeugnisse und Abschlüsse nicht in Deutschland erworben haben, müssen sich gleichzeitig beim Referat für Internationale Angelegenheiten
(International Office, Ludwigstraße 27, 80539 München) bewerben. Weitere Informationen: deutschenglisch

Das Eignungsfeststellungsverfahren und die Bewerbung beim Referat für Internationale Angelegenheiten sind zwei voneinander unabhängige Verfahren. Das Referat für Internationale Angelegenheiten prüft die im Ausland erworbenen Qualifikationen und bescheinigt,
ob der Bewerber berechtigt ist, an der LMU zu studieren. Es entscheidet aber nicht über die fachliche Zulassung in den einzelnen Studiengängen.
Da unsere Vorlesungen überwiegend in deutscher Sprache gehalten werden, müssen Sie zur Immatrikulation ausreichend Deutschkenntnisse nachweisen (z. B. TestDaf, DSH).


Funktionsleiste